Therapieangebot

 

Ohrakupunktur nach Nogier

 

Ohrakupunktur ist eine Regulationstherapie, um energetische Blockaden zu lösen. Sowohl bei akuten als auch bei chronischen Erkrankungen erzielt die Ohrakupunktur positive Ergebnisse. Die Hauptindikation liegt in der Schmerzbehandlung, wobei gezielte Reize am Ohr Störungen im ganzen Körper beheben können. Ebenso lassen sich eine Vielzahl funktioneller, organischer oder psychogene Störungen behandeln.

 

 

Akupunkturinjektionen

 

Durch Injektionen homöopathischer Mittel in bestimmte Akupunkturpunkte und Meridianlaufbahnen werden energetische Blockaden gelöst und durch das homöopathische Medikament anregend oder auch beruhigend unterstützt. Die Akupunkturinjektion findet hauptsächlich in der Erkrankung akuter Schmerzzustände oder aber auch bei chronischen Beschwerdebildern ihre Anwendung.

 

 

Hämatogene-Oxidations-Therapie ( HOT )

 

Die HOT ist eine biologische Methode, die zu einer Verbesserung der Fließeigenschaft des Blutes, der Zellatmung und der Sauerstoffverwertung in schlecht durchblutendem Gewebeabschnitten führt. Sie ist eine Stimulations – und Anregungstherapie, die bei chronisch krankem und belastetendem Gewebe wichtige biochemische Prozesse in Gang setzt. Sie ist eine unterstützende Begleittherapiebei allen chronisch entzündlichen und chronisch degenerativen Krankheitsbildern. Bei chronischen Organschäden , wie z. B. der Leber, der Niere oder auch den Gelenken oder bei Abwehrschwäche wie Mykosen oder Polyarthtritis.

 

 

Taping

 

Taping ist eine dynamische Stabilisierung des Bandapparates und der Muskulatur. Durch die gezielte Struktur wirkt das Tape wie eine Massage auf die betroffenen Muskelpartien. Im Gegensatz zu herkömmlichen Tapes steht nicht die passive Stabilisierung im Vordergrung, sondern vielmehr ist es das Hauptziel, Strukturen und Wirkungsmechanismen therapeutisch zu beeinflussen.

 

 

Eigenbluttherapie

 

Die Eigenbluttherapie dient der Immunstimulierung. Das körpereigene Blut - als solches vom Organismus nicht mehr angesehen - wird gleichsam als Fremdkörper reinjiziert und dadurch werden Erinnerungsbilder im Körper geweckt. Das Immunsystem wird gestärkt und die Abwehrsituation optimiert. Das Blut wird zum Informationsträger für das Immunsystem mit der Folge, dass die Abwehrsituation optimiert wird. Durch die Eigenblutinjektion werden die therapeutischen Informationen einer erneuten Infektion über Gewebsrezeptoren und Zellmembranen aufgenommen. Dadurch ist es durchaus möglich, einen bestehenden chronischen Krankheitsprozess in einen akuten Zustand zurückzuführen mit Zeichen einer vertretbaren und für den Patienten

  • verträglichen Erstverschlimmerung

  • Beschleunigung der Blutgerinnung und der Blutsenkungszeit der roten Blutkörperchen

  • Reizung des vegetativen Nervensystems

  • Antiphlogistische Wirkung (Abschwellung)

  • Wirkung auf die glatte Muskulatur, anfangs sedierend, später tonsierend

  • Vermehrung von Antikörpern

  • Vermehrung der Globuline

  • Verstärkte Drüsentätigkeit

  • Veränderung des Eiweißgehaltes der roten Blutzellen

  • Erweiterung des von der Injektionsstelle aus zunächst erreichten Kapillarsystems

  • Immunmodulation

 

 

Magnetfeld-Lichttherapie

 

Da man den Bereichen des sichtbaren Lichts heilende Einwirkungen zuschreibt, werden mit der Magnetfeld-Lichttherapie Enzyme freigesetzt, so dass die Sauerstoffaufnahme in den Zellen gesteigert wird. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt. Besonders die Schmerzbehandlung gehört traditionell zu den Stärken der Magnetfeldtherapie.

 

 

Chiropraktik

 

Der Mensch versucht Fehlstellungen zu kompensieren. Damit wird das ursächliche Leiden an andere Stellen im Körper verlagert und verursacht dort Folgeerkrankungen. Die Leistungsfähigkeit der betroffenen Organe nimmt ab und sie verlieren Abwehrbereitschaft gegen Erkrankungen.

Die Chiropraktik zwingt dem Organismus keine neue Funktionsweise auf - sie gibt dem Körper lediglich den nötigen Impuls, um Selbstheilungsprozesse zu stimulieren. Die chiropraktische Behandlung besteht nicht aus einer symptomatischen Behandlung, die auf den Schmerz ausgerichtet ist, sondern aus einer Behandlung, die eine , die eine kausale Annäherung gewährleistet.Sie ermöglicht es die gestörten Funktionen wieder herzustellenund den gestörten Strukturen ihre Mobilität wiederzugeben, indem die Dysfunktion behoben wird.

Der/die Heilpraktiker/in oder Arzt/Ärztin, der/die Chiropraktik ausübt, kennt die komplexen Zusammenhänge und lokalisiert zuerst die Ursache der Beschwerden. Erst dann wird eine geeignete Therapie eingeleitet - gezielt mit den Händen.

Im Zentrum der Behandlung steht die Wirbelsäule und der gesamt Bewegungsapparat. Finden sich hier Fehlstellungenund Einschränkungen, können negative Effekte vielfältig sein. Viele Dysfunktionen des Körpers entspringen dem Bewegungsapparat.

Wir wenden in unserer Praxis Chiropraktik bei folgenden Beschwerdebildern an:

Ischiasschmerzen

"Hexenschuß"

Bandscheibenschäden

Rückenschmerzen

Kopfschmerzen

Bewegungseinschränkungen des Kopfes, Arme, Schultern

unklare Kniebeschwerden

Wadenkrämpfe

Fußbeschwerden

Schwindel mit Ursache in der Wirbelsäule

Magen - und Verdauungsstörungen

Vor jeder Behandlung wird eine genaue Diagnose gestellt und über Indikationen, Kontraindikationen und eventuelle Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt.

Durch ganz gezielte Handgriffe lassen sich Bewegungsstörungenund/oder - einschränkungen an der Wirbelsäule und den Extremitäten beheben. Die klassische Chiropraktik setzt dabei Impulse innerhalb des natürlichen Spielraums von Wirbeln und Gelenken. Blockaden werden gelöst, damit neues Leben in irritiertes Zellgewebe gelangen kann - denn Bewegung ist Leben.

 

 

Craniosacrale Osteopathie

 

Die Craniosacrale Therapie ist eine manuelle Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Dabei geht es um eine sanfte  Handgrifftechnik hauptsächlich im Bereich des Schädels.

 

 

Stosswellentherapie

 

In der modernen Schmerztherapie übertragen Stoßwellen Energie vom Ort der Erzeugung - dem Stoßwellengerät - auf die Schmerzzonen im menschlichen Körper. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Durchblutung wird gesteigert, das Gewebe regeneriert und heilt aus. In unserer Praxis bieten wir zwei Arten der Stoßwellen an: Die radiale und die fokussierte Stoßwelle.

 

 

Posturologie

 

Die Posturologie ist eine Behandlungsmöglichkeit (lat.: postur = Haltung), um haltungsbedingte Schmerzen ursächlich anzugehen. Die vorgeschlagene Korrektur erfolgt mit völlig neuartigen Schuhsohlen, die im Gegensatz zu den klassischen Modellen der Einlagen nicht zur Veränderung von Knochensegmenten dienen, sondern auf dem Wege der Reflexaktionen die Tätigkeit der aufsteigenden Muskelketten ändern soll (elektro-galvanisch). Die globale Reprogrammierung des Haltungssystems Die Behandlungsmethode nach Dr. Bricot Die Behandlung der Ursachen und nicht nur der Symptome Die Prozedur an sich beinhaltet: Analyse des tonischen Haltungssystems Untersuchung der verschiedenen Rezeptoren: Auge, Fuß, Haut/Narben, Kauapparat,... Korrektur der Rezeptoren Diese Untersuchung kann zu Folgendem führen:

  • der Verschreibung von elektro-galvanischen Sohlen, welche auf die Reflexpunkte der Füsse wirken
  • Übungen zur Wiederherstellung der Augengeometrie (diese kann der Patient selbst machen)
  • Behandlung des Kauapparates
  • Narbenbehandlung
  • manipulativer Behandlung

 

 

Progressive Muskelentspannung

 

Progressive Muskelentspannung ist eine Entspannungsmethode ähnlich dem Autogenen Training, Yoga oder Meditation. Sie ruft einen als angenehm erlebten physiologischen Entspannungszustand hervor. Die Methode ist leicht und schnell erlernbar. Besondere Hilfsmittel oder Übungsbedingungen sind nicht notwendig. Die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ist eine Tiefmuskelentspannung. Sie fördert einen physiologischen Entspannungszustand und das Gefühl für körperliche Anspannung und Entspannung wird verbessert. Übermäßige innere Anspannung und Erregung können so abgebaut werden. Die Progressive Muskelentspannung hat einen hohen präventiven Wert und ist eine Maßnahme der Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V. Geleitet wird sie von Frau Dr. Höner, Diplom Psychologin, Anerkannte Kursleiterin für PR. Aktuelle Kursangebote können in der Praxis erfragt werden.

 

 

Psychologische Beratung und Psychotherapie

 

Angeboten werden psychologische Beratung und Psychotherapie. Psychologische Beratung kann für Lebensfragen und enger umgrenzte Probleme in Anspruch genommen werden und beinhaltet in der Regel eine zeitliche begrenzte Beratungsreihe. Psychotherapie kann für tiefer liegende Probleme in Anspruch genommen werden. Die Behandlungsdauer richtet sich hier nach dem individuellen Bedarf.

Bild rechts: Yucca Blüten und rundes Steinchen - twinlili  / pixelio.de